Vorbeugen ist besser als Heilen

Ich habe mir zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Erhaltung der Gesundheit eines Menschen zu leisten. Wir – meine Frau und ich – wollen die Lebensqualität und das Wohlbefinden von Menschen verbessern. Dies kann nur durch gemeinsame Zusammenarbeit – im Rahmen unserer individuellen Betreuung – geschehen. In der medizinischen Fachsprache heißt die Vorbeugung: “Prophylaxe”

Alle Bereiche unseres Körpers brauchen Beachtung ebenso wie unsere emotionale, energetische und seelische Orientierung. Ein weiterer wichtiger Teil zum Thema Gesundheit nimmt auch der Bereich soziale und finanzielle Unabhängigkeit ein. Z.B. Sorgen um zu wenig finanzielle Mittel lassen unseren Stress-Level stetig in Bereichen verweilen, der unserem Immunsystem schadet!

Der medizinische Bereich der so genannten Psycho-Neuro-Immunologie weiß davon “ein Lied” zu singen. Menschen in Prüfungs- und Angstsituationen haben ein STARK geschwächtes Immunsystem.

Dass ein Leben ohne

Oder zum großen Teil ohne – Zahnschäden möglich ist, beweisen vor allem die skandinavischen Länder und die Schweiz, wo Individual-Prophylaxe schon viele Jahrzehnte in zahnärztlichen Praxen und in öffentlichen Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen bereits ab dem Kleinkindalter durchgeführt wird.

Die ersten Erfolge sehen wir auch schon hier bei unseren Kindern. Immer häufiger finden wir kariesfreie Zähne – sofern sich die Kinder an den Vorsorgeuntersuchungen und den Anweisungen zur richtigen Zahnpflege beteiligen. Dies freut uns besonders, da hiermit auch das heftig diskutierte Amalgamproblem gelöst werden kann. Denn die beste Zahnfüllung ist keine Füllung!